Bei der Schießerei sind am Samstagabend ein 40- und eine 45-Jährige ums Leben gekommen. Foto: Fotoagentur Stuttgart

Das Familiendrama mit zwei Toten, das sich am Samstagabend in Nürtingen zugetragen hat, ist wohl auf Eheprobleme zurückzuführen. Der tatverdächtige Vater der Familie sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Nürtingen - Eheprobleme sind der Hintergrund für das tödliche Familiendrama vom Wochenende in Nürtingen (Kreis Esslingen) mit zwei Toten. Wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte, waren dem Vorfall familiäre Streitigkeiten zwischen dem 52-Jährigen und seiner 45 Jahre alten Frau vorangegangen.

Der Tatverdächtige wollte keine Angaben zur Tat machen. Die Pistole, die er für die Tat benutzte, habe der 52 Jahre alte Mann nicht legal besessen, sagte der Polizeisprecher.

Der 52-Jährige soll am Samstagabend seine Ehefrau und den Freund seiner Tochter erschossen haben. Zuvor hatte er nach einem Streit die Wohnung seiner Tochter verlassen, kam später aber zurück. Im Garten stellte sich ihm der Polizei zufolge der Freund seiner Tochter in den Weg. Daraufhin soll der 52-Jährige auf den 40-Jährigen und seine 45 Jahre alte Ehefrau gefeuert haben. Die Polizei nahm den 52-Jährigen nach der Tat fest. Er sitzt in Untersuchungshaft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: