In der Mercedesstraße in Bad-Cannstatt wurden zahlreiche Fahrzeuge abgeschleppt. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttart

Turn-WM, VfB-Spiel und Volksfest – im Neckarpark war seit Freitagmittag die Hölle los. Die Parkplatznot war groß, wie die vollgeparkten Gehwege bewiesen. Der Abschleppdienst kannte mit den Falschparkern keine Gnade.

Stuttgart - Der Abschleppdienste hatte am Freitag im Neckarpark alle Hände voll zu tun. Auf dem Cannstatter Volksfest auf dem Wasen tummelten sich die feierwütigen Menschen, in der Mercedes-Benz-Arena litten die Fans des VfB Stuttgart bei der Niederlage gegen Wehen Wiesbaden. Und die Turn-WM fand dazu vom Nachmittag an in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle statt.

Das Verkehrschaos in Bad-Cannstatt war vorprogrammiert, die Parkplätze waren bei der Anzahl an Fahrzeugen knapp. Der Abschleppdienst kannte wohl keine Gnade mit Gehwehparkern, besonders auf der langen Mercedesstraße hievten die Kräne der Schlepper einige Falschparker weg. Die Polizei erklärte auf Nachfrage, dass während der Volksfest-Zeit täglich abgeschleppt werde. Auch bei Spielen des VfB Stuttgart seien die Abschlepper vermehrt im Einsatz. Heute fielen beide Veranstaltungen auf einen Tag – das verdoppelt die Chance abgeschleppt zu werden. Egal ob Sport-Veranstaltung oder Wasenbesuch – einige Fahrzeughalter erlebten bei der Rückkehr zum Wagen sicherlich eine böse Überraschung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: