Der Biker ignorierte die Haltezeichen der Polizei und setzte zu einer gefährlichen Flucht an. Foto: Phillip Weingand / STZN

Die Polizei will in Esslingen einen Biker anhalten. Doch anstatt zu stoppen, beginnt dieser eine gefährliche Flucht durch Esslingen und begeht dabei mehrere Ordnungswidrigkeiten. Die Polizei sucht Zeugen.

Esslingen - Die Polizei Esslingen ermittelt gegen einen unbekannten Motorradfahrer, der während seiner Flucht vor einer Polizeikontrolle durch Esslingen mehrere Ordnungswidrigkeiten beging. Er ignorierte unter anderem rote Ampeln, fuhr auf einer Busspur und einem Radweg und gefährdete möglicherweise auch andere Verkehrsteilnehmer. Am Dienstag gegen 18 Uhr wollten die Beamten den Rowdy in der Hohenheimer Straße anhalten, da dort ein Durchfahrtsverbot besteht. Der Biker ignorierte die Haltezeichen, und setzte zu einer riskanten Flucht an: Er überholte den Streifenwagen und fuhr mit über 60 Stundenkilometern durch die 30er-Zone in Richtung Stadtmitte.

Er fuhr auf der Busspur der Brückenstraße weiter über die Vogelsangbrücke, Maille-, Neckar-, Kanal und Kurt-Schumacher-Straße bis auf einen Fuß-/Radweg, der am Neckar entlangführt. Dort verloren ihn die Beamten aus den Augen. Nun sucht die Polizei dringend Zeugen zu dem Vorfall: Der Mann fuhr ein Motorrad der Marke Triumph. Er trug eine auffällige weiße Arbeitshose, eine grau-schwarze Motorradjacke und Turnschuhe. Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/39 90-420 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: