Ex-VfB-Profi Simon Terodde traf für seinen neuen Verein. Foto: Bongarts

Kölns Neuzugang Simon Terodde hat dem 1.FC einen Sieg zum Rückrundenstart gegen Borussia Mönchengladbach beschert. In der Nachspielzeit erzielte er den entscheidenen Treffer.

Köln - Der Tabellenletzte 1. FC Köln hat im rheinischen Derby gegen Borussia Mönchengladbach in letzter Sekunde seinen zweiten Saisonsieg geholt. Am ersten Spieltag der Rückrunde der Fußball-Bundesliga siegte die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck durch ein Tor von Winter-Neuzugang Simon Terodde in der Nachspielzeit mit 2:1 (1:0) gegen den Westrivalen.

Frederik Sörensen hatte in der Partie am Sonntag den FC erstmals in Führung gebracht (34. Minute), doch Gladbachs Raffael glich zwischenzeitlich aus (69.). Köln bleibt Liga-Letzter, liegt aber nur noch sieben Punkte hinter dem Relegationsrang 16.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: