Eine Fliegerbombe hält Friedrichshafen in Atem. Foto: dpa

In Friedrichshafen ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Der Zünder wurde am Mittwochabend vom Kampfmittelbeseitigungsdienst jedoch schnell und problemlos entfernt.

Friedrichshafen - Eine 250 Kilo schwere Fliegerbombe ist in Friedrichshafen am Bodensee entschärft worden. Der Zünder sei am Mittwochabend vom Kampfmittelbeseitigungsdienst schnell und problemlos entfernt worden, teilte die Polizei mit.

Anschließend sei die Evakuierung der umliegenden Gebäude aufgehoben und der Verkehr wieder freigegeben worden. Die rund 670 betroffenen Anwohner konnten in ihre Häuser zurückkehren.

Die Fliegerbombe war bei Luftbildaufnahmen entdeckt worden. Sie hatte sich auf einer Baustelle in der Nähe der ZF-Arena befunden, wie eine Sprecherin der Stadt sagte. Für die Entschärfung wurden Gebäude im Umkreis von 300 Metern um den Fundort evakuiert. Auch in einem nahegelegenen Einkaufszentrum mussten Geschäfte und ein Kino geräumt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: