Eine Seilbahn soll Besucher in Frankreich abholen und in den Europa-Park bringen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Eine Seilbahn vom Europa-Park in Rust nach Frankreich soll die beiden Länder verbinden. Das Großprojekt hat offenbar bereits den Segen des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron.

Rust - Die Leitung des Europa-Park Rusts plant eine Seilbahn über den Rhein nach Frankreich. Dies teilte das Management am Nachmittag über einen offiziellen Twitter-Account mit. Die Investition solle neue Arbeitsplätze schaffen und beide Länder einander näher bringen, hieß es weiter.

Zunächst hatte eine französische Tageszeitung am Montag über die Pläne berichtet, auf die sich dann die „Badische Zeitung“ berief. Demnach wurde das Projekt unter Anwesenheit des Park-Eigentümers Roland Mack am Sonntagabend in Straßburg dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron vorgestellt, der offenbar seinen Segen gegeben hat.

Der „Badischen Zeitung“ zufolge soll die Seilbahn im französischen Rhinau enden. Die Entfernung zum Europa-Park beträgt rund sechs Kilometer. Teile der Bahn würden womöglich durch ein Naturschutzgebiet führen. Details zu den Plänen sollen am Dienstagabend auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: