Foto: dpa

Ein Dreijähriger aus Ettlingen ist gestorben, nachdem er in ein Garagentor geraten war.

Ettlingen - Ein drei Jahre alter Junge aus Ettlingen (Kreis Karlsruhe) ist im Krankenhaus gestorben, nachdem er zwei Tage zuvor in ein hydraulisches Garagentor geraten war. Das Kind war am Dienstag mit dem Kopf zwischen Wand und Tor gedrückt worden, als es zuschauen wollte, wie sich das Tor gerade öffnete. Der Junge musste von der Feuerwehr mit einer speziellen Metallschere befreit werden und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Mutter erlitt einen schweren Schock. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, erlag der Dreijährige am Donnerstag seinen Verletzungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: