Das Team Mercedes ging beim Formel-1-Rennen am Sonntag leer aus. Foto: dpa/Hamad Mohammed

Der Mexikaner Sergio Perez hat zum ersten Mal in seiner Karriere ein Formel-1-Rennen gewonnen. Leer ging das Weltmeister-Team Mercedes ohne seinen Starfahrer Lewis Hamilton aus.

Sakhir - Sergio Perez hat zum ersten Mal in seiner Karriere ein Formel-1-Rennen gewonnen. Der 30 Jahre alte Mexikaner, der noch keinen Vertrag für das kommende Jahr hat, verwies am Sonntag beim Großen Preis von Sakhir Esteban Ocon aus Frankreich im Renault auf Platz zwei. Dritter wurde im zweiten Rennen in Bahrain binnen acht Tagen Perez’ aktueller Racing-Point-Teamkollege Lance Stroll.

Leer ging das Weltmeister-Team Mercedes ohne seinen Starfahrer Lewis Hamilton aus. Der 35 Jahre alte Brite durfte wegen positiver Corona-Tests zu Wochenbeginn nicht fahren. Sein Ersatz, George Russell, lag lange sehr aussichtsreich im Rennen. Nach einem verpatzten Reifenwechsel und einem Plattfuß waren die Siegchancen des 22 Jahre alten Hamilton-Landsmanns aber dahin, er wurde nur Neunter. Valtteri Bottas schaffte es im zweiten Silberpfeil nach der Pole Position auch nur auf Rang acht. Sebastian Vettel belegte im Ferrari Rang zwölf.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: