Die Ursache für den Absturz des Gleitschirmfliegers am Hohenneuffen ist bislang unbekannt. Foto: dpa

An der Burgruine Hohenneuffen ist ein Gleitschirmflieger abgestürzt. Die Ursache ist bislang unbekannt.

Erkenbrechtsweiler - Ein Gleitschirmflieger ist am Montagabend am Hohenneuffen bei Erkenrechtsweiler (Kreis Esslingen) verunglückt. Der 51-jährige Mann aus Esslingen war am Startplatz Nord in einer Höhe von 720 Metern abgesprungen. Wie die Polizei berichtet, stürzte der Sportler jedoch bei der Landung gegen 19 Uhr aus einigen Metern Höhe ab. Mehrere Zeugen kümmerten sich sofort um den Verunglückten, leisteten Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Eine Notärztin vom Deutschen Roten Kreuz versorgte den Mann, anschließend wurde der Verletzte mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Die Ursache für den Absturz ist bislang unbekannt. Der Startplatz gilt als leichter Absprungort.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: