Eine Frau fuhr in Erfurt betrunken zur Polizei. Foto: dpa/Daniel Naupold

Sie wollte ihr Auto verkaufen und sich bei den Beamten Rat einholen – jetzt ist eine Frau aus Erfurt ihren Führerschein los. Der Grund: Sie setzte sich sturzbetrunken ans Steuer.

Erfurt - Mit mehr als 2 Promille intus ist eine 45-Jährige aufs Erfurter Polizeirevier gefahren - und musste sich prompt einem Alkoholtest unterziehen. Die Frau habe sich am Donnerstagabend bei den Beamten Rat zum Verkauf ihres Autos holen wollen, teilte die Landespolizeiinspektion Erfurt am Freitag mit.

Führerschein ist erst mal weg

Die Polizisten hätten sie daraufhin gefragt, ob sie mit dem Auto zur Dienststelle im Süden der Stadt gefahren sei, was sie bejaht habe. „Den Verkauf des Fahrzeuges kann sie nun in Ruhe planen, da sie wohl einige Zeit zu Fuß gehen wird“, kommentierten die Beamten in ihrer Mitteilung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: