Der Anteil an Elektroautos hat sich bei den EU-Neuzulassungen innerhalb eines Jahres verdreifacht. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Erstmals in der Geschichte des Stuttgarter Luxusautobauers führt ein reines Elektro-Auto die europäische Verkaufsbestenliste von Porsche an – und lässt die anderen Modelle weit hinter sich.

Stuttgart - Überraschung bei Porsche: Erstmals in der Geschichte des Stuttgarter Luxus-Sportwagenbauers führt ein Elektro-Auto die europäische Verkaufsbestenliste an. Wie Car Industry Analysis mitteilt, legte der neue Taycan im August deutlich zu – und ließ bei den Verkäufen alle anderen Modelle des Sportwagenbauers weit hinter sich.

E-Neuzulassungen innerhalb eines Jahres verdreifacht

Während vom Panamera im August in Europa nur 278 Autos verkauft wurden, fanden 1183 Taycans einen neuen Besitzer. Direkt nach dem E-Porsche findet sich der 911er mit 1097 verkauften Exemplaren auf der Bestenliste. Rechnet man allerdings die Verkäufe des Cayenne Coupés (554) zum SUV Cayenne (771), liegt er mit insgesamt 1325 verkauften Exemplaren an der Spitze.

Dass der Elektro-Porsche Taycan die Verbrenner hinter sich lässt, ist ein Trend, der sich auf dem europäischen Fahrzeugmarkt widerspiegelt: So hat sich der Anteil an Elektroautos bei den EU-Neuzulassungen innerhalb eines Jahres verdreifacht.

In Deutschland wurden laut Statista seit Jahresbeginn rund 77.200 Pkw mit Elektroantrieb neu zugelassen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: