Chris Töpperwien (rechts) muss den Dschungel verlassen. Foto: RTL II

Damit hätten wohl die wenigsten gerechnet: Chris Töpperwien ist raus. Nach der technischen Panne vom Vortag, wurde das Abstimmungsergebnis gleich zu Beginn der heutigen Sendung verkündet.

Berlin/Coolangatta - Für „Currywurstmann“ Chris Töpperwien ist das RTL-Dschungelcamp vorbei. Dem 44-Jährigen wurde in der Sendung am Freitagabend gleich zu Beginn verkündet, dass er beim Voting am Vortag die wenigsten Zuschauerstimmen erhalten hatte und er seine Sachen packen muss. Wegen Serverproblemen sei am Donnerstagabend keine Auswertung des Telefonvotings möglich gewesen, lautete die offizielle Begründung.

Daher hatte zunächst kein Kandidat das Camp verlassen. Bis zum Ende der Sendung am Freitag sollten noch zwei weitere Teilnehmer rausgeworfen werden. Im Finale der 13. Staffel der Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ hoffen dann am Samstagabend drei Kandidaten auf die Dschungelkrone und 100 000 Euro Preisgeld.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: