Wegen einer Drohung ist am Donnerstag eine Lufthansa-Maschine nicht von Berlin nach München gestartet. Foto: AFP

In Berlin-Tegel ist am Donnerstag eine Maschine wegen einer Drohung gegen den Flugverkehr auf dem Boden geblieben. Alle Passagiere mussten das Flugzeug verlassen.

Berlin - Nach einer Drohung gegen den Flugverkehr ab Berlin-Tegel ist am Donnerstag eine Maschine auf dem Boden geblieben. „Wegen eines Sicherheitshinweises wurde ein Lufthansa-Flug am Flughafen Berlin-Tegel mit Ziel München am Nachmittag nochmals kontrolliert“, sagte Flughafensprecher Lars Wagner der dpa.

Noch vor dem Abflug mussten alle Passagiere das Flugzeug wieder verlassen, sagte Lufthansa-Sprecher Thomas Jachnow. Die Maschine wurde abseits von den normalen Startpositionen von Spezialisten untersucht. Weitere Einzelheiten gab es zunächst nicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: