16 Tonnen Kokain wurden in den USA sichergestellt. Foto: U.S. Coast Guard

In den USA hat die Polizei 16 Tonnen Kokain sichergestellt. Der Mega-Fund war in San Diego gemacht worden.

San Diego - Die US-Küstenwache hat bei Einsätzen vor der Pazifikküste mehr als 16 Tonnen Kokain beschlagnahmt. Nach Mitteilung der Behörde wurde der gesammelte Drogenfund auf einem Pier im kalifornischen San Diego entladen.

Die Coast Guard stellte ein Video von den Paletten mit der Schmuggelware ins Netz. Die Drogen wurden bei Streifzügen vor der Pazifikküste zwischen März und Juni auf mehreren Schiffen sichergestellt. Wie der US-Sender CNN am Freitag berichtete, soll der gesamte Fund einen Schwarzmarktwert von über 500 Millionen Dollar (fast 450 Millionen Euro) haben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: