Ab in den Moder und Mief: Auf Twitter werden Kosenamen für den Fettberg gesucht. Foto: dpa

Auch Fettberge brauchen einen Namen. Das britische Wasserunternehmen Thames Water hat deshalb auf Twitter unter #FatbergFans alle Fettberg-Enthusiasten aufgerufen, den Giganten aus Londons Untergrund zu taufen.

London/Stuttgart - Seine Existenz ist erst seit kurzem bekannt. Und doch ist Londons Fettberg (englisch: „fatberg“) schon jetzt eine Berühmtheit. Das Museum of London will sich die besten Stücke aus dem 130 Tonnen schweren Ungetüm aus Zivilisationsabfällen für seine erlesene lokale Sammlung sichern.

Das Wasserversorgungsunternehmen Thames Water hat auf dem Kurznachrichtendienst Twitter (#FatbergFans) dazu aufgerufen, einen Namen für das stinkende Ungetüm zu finden. Hier die besten Vorschläge aus dem Netz:

#FatbergFans

„Fatberg Theresa“

Wörter auf „...berg“

„Whitechapel Fatberg“

„FatBerg Donald Trump“

„Donald and the Ex-Sheriff Fatberg“

„Holy Shit Fatberg“

„Brexit Fatberg“

„The Giant Fatberg Donald Trump“

„Fatberg The Blob“

„Fatberg Jeff“

„Drachenlord Fettberg“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: