Die Polizei sucht zu dem Vorfall dringend Zeugen (Symbolbild). Foto: dpa/Oliver Berg

Ein junger Mann randaliert in einem Stuttgarter Imbiss. Als er flüchten will, greifen vier Zeugen ein und halten den Mann fest. Danach kommt es zu einer unübersichtlichen Situation – auch die Helfer werden zunächst festgenommen.

Stuttgart - Ein betrunkener 19 Jahre alter Mann hat in der Nacht auf Sonntag in einem Imbiss in der Theodor-Heuss-Passage offenbar versucht, Kartoffelchips und Getränke zu stehlen. Als Zeugen den Mann festhielten, wehrte sich der Dieb.

Nach Angaben der Polizei kaufte der 19-Jährige gegen 1.10 Uhr zunächst Süßigkeiten – dabei beschädigte er während des Bezahlens offenbar die Kasse und das Kartenlesegerät. Dann verließ er zunächst den Imbiss – kam jedoch wieder zurück und nahm mehrere Packungen Kartoffelchips aus der Auslage und wollte wieder gehen. Vier Zeugen, darunter ein 25-Jähriger und drei Frauen im Alter von 19, 31 und 32 Jahren, die zufällig am Imbiss vorbeigingen, verhinderten die Flucht des Mannes und hielten ihn fest.

Polizei sucht Zeugen

Der mutmaßliche Dieb stieß die 32-Jährige in der Folge heftig zu Boden. Noch bevor die Beamten eintrafen, nahm der Tatverdächtige mehrere Getränke aus einem Regal und wollte erneut flüchten. Die vier Zeugen griffen ein und hielten den Mann erneut fest. Als die Beamten eintrafen, ergab sich nach Angaben eines Pressesprechers eine unübersichtliche Situation – die Beamten hätten zwischen Täter und Helfer nur schwer unterscheiden können. Dementsprechend wurden zunächst alle Beteiligten festgenommen – darunter auch die Zeugen, die sich laut Polizei in der Folge gegen die Maßnahmen wehrten. Um die Situation gänzlich zu klären, bittet die Kriminalpolizei dringend um Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 0711/89905778 melden können.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: