DFB-Team bei der WM 2018 Joshua Kimmich fordert besseres Defensivverhalten

Von red/dpa 

Mats Hummels (links) und Joshua Kimmich sollen den deutschen Gegnern das Toreschießen schwer machen. Foto: Getty Images Europe
Mats Hummels (links) und Joshua Kimmich sollen den deutschen Gegnern das Toreschießen schwer machen. Foto: Getty Images Europe

Vor dem WM-Start gegen Mexiko fordert Abwehrspieler Joshua Kimmich mehr Absicherung in der Defensive. Besonders gegen offensiv starke Gegner sollte das der Bonus des DFB-Teams sein.

Frankfurt - Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich stellt die Bedeutung der Abwehrarbeit bei der Weltmeisterschaft heraus. „Natürlich haben wir sehr viele Spieler, die ihre Stärke in der Offensive haben. Aber bei einem Turnier ist es nun einmal wichtig, wenig Gegentore zu bekommen“, sagte der 22 Jahre alte Verteidiger vom FC Bayern München in einem Interview der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. „Es sind diesmal sehr viele Mannschaften dabei, die individuell eine hohe Qualität in der Offensive haben. Gerade dann muss die Defensive unser Bonus sein.“

Nach den Eindrücken der jüngsten Testspiele sagte er: „Wir müssen mehr Wert auf Absicherung legen. Wir dürfen nicht denken, dass wir jeden Angriff mit sieben, acht Feldspielern spielen müssen.“ Kimmich ist für das Auftaktspiel gegen Mexiko (17 Uhr) als rechter Außenverteidiger eingeplant.

Lesen Sie jetzt