Salif Sane freut sich über sein zweites Tor. Foto: AP

Wenige Stunden nach dem Tod von Clublegende Rudi Assauer gewann der FC Schalke sein Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf mit 4:1 (1:0).

Berlin - Der FC Bayern München hat als letzte Mannschaft das Viertelfinale im DFB-Pokal erreicht. Der Rekordpokalsieger setzte sich am Mittwoch mit 3:2 (2:2, 1:1) bei Hertha BSC durch. Mit dem FC Schalke 04, RB Leipzig und dem FC Augsburg haben am Mittwoch drei weitere Fußball-Bundesligisten neben Dortmund-Bezwinger Werder Bremen den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals geschafft.

Wenige Stunden nach dem Tod von Clublegende Rudi Assauer gewann der FC Schalke sein Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf mit 4:1 (1:0). Leipzig siegten zuvor gegen den Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg ohne große Mühe mit 1:0 (1:0) durch. Augsburg gewann ebenfalls mit 1:0 beim Zweitligisten Holstein Kiel.

Bereits am Vortag hatten Werder Bremen sowie die Zweitligisten Hamburger SV, SC Paderborn, und der 1. FC Heidenheim die Runde der letzten Acht erreicht. Die Viertelfinalspiele werden am 2./3. April ausgetragen, die Halbfinalbegegnungen finden am 23./24 April statt. Das Finale in Berlin wird am 25. Mai angepfiffen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: