Heiko Maas verurteilte die Gewalt in Washington (Archivbild). Foto: dpa/Odd Andersen

Deutschlands Außenminister Heiko Maas hat die gewaltsamen Proteste in Washington verurteilt. Er rief die Anhänger von Donald Trump auf, das Wahlergebnis zu akzeptieren.

Berlin/Washington - Mit scharfen Worten hat Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) die Erstürmung des US-Kongresses durch Anhänger des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump verurteilt. „Trump und seine Unterstützer sollten endlich die Entscheidung der amerikanischen Wähler*Innen akzeptieren und aufhören, die Demokratie mit Füßen zu treten“, schrieb Maas am Mittwochabend im Onlinedienst Twitter. „Die Verachtung demokratischer Institutionen hat verheerende Auswirkungen“, warnte er.

Maas twitterte weiter, dass „die Feinde der Demokratie sich über diese unfassbaren Bilder freuen“ würden. „Aus aufrührerischen Worten werden gewaltsame Taten“, kommentierte der Außenminister. 

Während der Kongresssitzung zur Bestätigung des Wahlsiegs von Joe Biden waren wütende Trump-Anhänger in das Kapitol in Washington eingedrungen. Die Sitzung wurde abgebrochen, Sicherheitskräfte setzten Tränengas gegen die Demonstranten ein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: