In der Woche nach dem Titelgewinn 1992 posierte die Meistermannschaft des VfB Stuttgart für unsere Redaktion im Stuttgarter Stadion. Foto: Baumann

Im Mai 1992 wurde der VfB Stuttgart aus dem Windschatten heraus Deutscher Meister. Wir haben ein wenig im Archiv gekramt und viele tolle Bilder des Endspiels und der Feierlichkeiten danach gefunden.

Stuttgart - An den 16. Mai 1992 erinnern sich viele VfB-Fans noch, als wäre es gestern gewesen. 38. Spieltag der Fußball-Bundesliga, der VfB ist Tabellenzweiter, punktgleich mit Favorit Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund (Rang drei). Lediglich die Tordifferenz trennt die Kontrahenten. Über 13.000 VfB-Anhänger sind mit in das Rheinland gereist, machen das Ulrich-Haberland-Stadion zu einem Tollhaus. Für die Spieler fühlt es sich wie ein Heimspiel an.

Der VfB ist gut im Spiel, doch Martin Kree bringt Bayer 04 per Handelfmeter in Führung. Beinahe wäre die noch ausgebaut worden, doch Günther Schäfer, der Mann fürs Grobe in der VfB-Abwehr, rettet per Fallrückzieher auf der Linie. Eine legendäre Szene. Es wäre der K.o. für die Schwaben gewesen. Doch der VfB kämpft sich zurück, erzielt durch Goalgetter Fritz Walter in der 43. Minute per Elfmeter den Ausgleich.

Schützenhilfe aus Rostock

Nach der Pause wurden die Schwaben immer besser, bissen sich regelrecht in die Partie. Dann die frohe Kunde aus Rostock: Hansa führt gegen Spitzenreiter Frankfurt. Dabei waren die Koggen doch schon längst abgestiegen. VfB-Trainer Daum trieb seine Mannschaft nach vorn. Auch wegen den zwischenzeitlichen Ausgleichs der Frankfurter durch Axel Kruse.

In der 79. Minute die Schrecksekunde für den VfB. Nach einem eher harmlosen Foul legt sich Matthias Sammer mit Schiedsrichter Hans-Peter Dellwing an, der ihm humorlos die Rote Karte vor die Nase hält – Platzverweis. Der VfB steckt dennoch nicht auf. Die 86. Minute – Flanke Wiggerl Kögl, Kopfball Guido Buchwald – der VfB ist Spitzenreiter, verdrängt Frankfurt. Drei Minuten später dringt die Kunde vom Rostocker Tor ins weite Rund, der VfB ist Meister. In Leverkusen brechen alle Dämme.

Vom Spiel, der Feier, dem Rückflug und den Tagen danach haben wir in unserem Archiv viele Bilder gefunden und zusammengestellt. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.

VfB Stuttgart - 2. Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: