Die Polizei hat am Mittwoch in Dettingen unter Teck eine 42-Jährige nach einer Messerattacke festgenommen. Foto: dpa/Symbolbild

Eine 46-Jährige kommt in Dettingen unter Teck mitten in der Nacht in das Zimmer ihres schlafenden Sohnes, es entwickelt sich ein Streit. Plötzlich zückt die betrunkene Frau ein Messer.

Dettingen unter Teck - Eine 46-Jährige aus Dettingen unter Teck (Kreis Esslingen) ist am Mittwoch wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung festgenommen worden. Die Frau soll ihrem Sohn ein Messer in die Brust gestochen haben.

Wie die Polizei meldet, war die polizeibekannte Frau nach erheblichem Alkoholgenuss gegen 3 Uhr in das Schlafzimmer ihres 17-jährigen Sohnes gekommen und hatte ihn geweckt. Es kam zu einem Streit, der schnell handgreiflich ausgetragen wurde. Während der Rangeleien soll die 46-Jährige dann ein Messer genommen und es dem Jugendlichen in die Brust gerammt haben.

Der 17-jährige erlitt nur eine oberflächliche Verletzung. Nachdem er die Polizei verständigt hatte, wurde er vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die 42-Jährige  wurde in ihrer Wohnung vorläufig festgenommen und am Donnerstagnachmittag verhaftet. Sie kam ins Gefängnis. Was Auslöser des Streits war, ist unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: