Der Name ist Programm Neue Late-Night-Show der ARD: "Harald Schmidt"

Von StN 

 Foto: ARD
Foto: ARD

Der Name ist Programm. Wenn Harald Schmidt am 17. September mit einer eigenen Late-Night-Show in die ARD zurückkehrt, wird die Sendung den Namen des Moderators tragen – also "Harald Schmidt" heißen.

Stuttgart – Der Name ist Programm. Wenn Harald Schmidt am 17. September mit einer eigenen Late-Night-Show in die ARD zurückkehrt, wird die Sendung den Namen des Moderators tragen – also "Harald Schmidt" heißen. Das sagte ARD-Programmchef Volker Herres unserer Zeitung. "Harald Schmidt alleine ist in der jetzigen Phase genau richtig. Er wird eine Sendung machen, die deutlich politischer und aktueller ist als die bisherige. Das passt gut zu ihm", sagte Herres dem Blatt. Die neue Talk-Sendung wird jeweils donnerstags ausgestrahlt und soll 45 Minuten dauern. Zugleich räumte der ARD-Programmchef ein, dass er Schmidts bisherigen Moderationspartner Oliver Pocher gerne bei der ARD gehalten hätte. "Er zieht junges Publikum an. Ich hätte Pocher gerne weiter im Ersten gehabt. Aber nun werden wir auch ohne ihn auskommen."

Lesen Sie jetzt