In Sindelfingen, Reutlingen und Esslingen waren Menschen versehentlich mit einem abgelaufenen Impfstoff geimpft worden. (Symbolbild) Foto: dpa/Eric Lalmand

Nachdem im Kreisimpfzentrum Sindelfingen 630 Menschen mit einem abgelaufenen Moderna-Impfstoff gegen das Coronavirus geimpft worden waren, wurde nun dessen Schutzwirkung überprüft.

Böblingen - Das im Kreisimpfzentrum Sindelfingen (Kreis Böblingen) verabreichte abgelaufene Corona-Vakzin von Moderna war wirksam. Wie das Landratsamt Böblingen am Dienstag mitteilte, haben sich 250 Betroffene auf Antikörper testen lassen. Den Ergebnissen zufolge sei eine gute Impfreaktion erfolgt. Keiner dieser getesteten Menschen müsse nachgeimpft werden, so ein Sprecher. Zuvor hatte der Südwestrundfunk berichtet.

Im Kreisimpfzentrum Sindelfingen waren im August und September 630 Menschen mit Moderna-Impfstoff geimpft, der bereits abgelaufen war. Betroffen waren auch 139 Impfdosen im Kreisimpfzentrum Reutlingen und 71 im Kreisimpfzentrum Esslingen. Ursache war dem Landratsamt zufolge ein Etikettierungsfehler. Betroffene konnten einen sogenannten Impftiter-Nachweis durchführen lassen, der die Wirksamkeit der Impfung prüft.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.