Der Spielbetrieb in England wird vorerst ausgesetzt. Foto: picture alliance/dpa/Martin Rickett

Der englische Verband FA und die English Football League (EFL) mit der zweitklassigen Championship sowie der League One und Two (3. und 4. Liga) haben beschlossen, vorerst alle Ligen zu pausieren. Das gilt auch für die Premier League.

Stuttgart - Die

Nach mehreren prominenten Corona-Fällen setzt auch die englische Fußball-Premier-League die Saison bis mindestens 3. April aus. Diese Entscheidung verkündete die Liga mit Tabellenführer FC Liverpool nach einer Krisensitzung am Freitag. Auch in England gibt es bereits bestätigte Infektionsfälle, etwa bei Arsenal-Manager Mikel Arteta und Chelsea-Spieler Hudson-Odoi.

Lesen Sie hier: Rote Karte für Zeitspiel

Der englische Verband FA und die English Football League (EFL) mit der zweitklassigen Championship sowie der League One und Two (3. und 4. Liga) folgten diesem Beschluss ebenso wie der Frauen-Fußball auf der Insel. Zuvor hatten bereits die Serie A und B in Italien, die spanischen Ligen und auch die Profiligen in Frankreich bekannt gegeben, den Spielbetrieb vorerst auszusetzen. Lediglich in Deutschland will man den 26. Spieltag noch durchführen, was auf Missverständnis stößt.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: