Peter Fox ist Teil der Berliner Band „Seeed“. Foto: dpa

Vor sechs Jahren erschien das letzte Album und seit zwei Jahren fand kein Auftritt mehr statt, doch nun sollen sie zurück sein: Seeed, die Band um Peter Fox, kündigen offenbar neue Live-Shows an und wollen auch neue Songs im Gepäck haben.

Stuttgart - „Deine Augen machen bling, bling, und alles ist vergessen“ – es fällt schwer den Satz zu lesen, ohne unmittelbar die zugehörige Melodie zu summen. Verantwortlich dafür sind elf Männer in meist schrägen Outfits, die sich Seeed nennen. Lange Zeit hatte man nichts mehr von der Berliner Band um Pierre Baigorry, alias Peter Fox, gehört. Jetzt scheint es, als wolle sie zurück auf die Bühne.

„Seeed Live 2019“ können Fans der Musiker seit einigen Stunden in den Sozialen Medien lesen. Auf Twitter, Facebook, Instagram und YouTube veröffentlichte die Band ein Bild mit dem Schriftzug in pinkfarbenen Versalien auf giftgrünem Untergrund – und versetzt Fans in pure Euphorie.

Peter Fox und Band wieder auf der Bühne

Die Euphorie ist gerechtfertigt, denn wenn Seeed etwas noch besser kann, als Ohrwürmer im Kopf festsetzen, dann sind es Liveshows. Bekannt für ihre merkwürdigen aber einzigartigen Choreografien hüpften Baigorry und seine Kollegen Demba Nabé und Frank A. Dellé schon über diverse Bühnen von Europa bis Südamerika. Zuletzt spielten sie am 23. Juli 2016 in Cuxhaven.

Wann Seeed im nächsten Jahr auftreten werden und ob die Kult-Band auch in Stuttgart sein wird, wurde noch nicht verraten. Es scheint allerdings festzustehen, dass die Band neue Songs im Gepäck haben wird, bestätigte Baigorry kürzlich dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Die Band habe sich mit Bekannten wie Deichkind und Malky im Studio getroffen. Das Ergebnis dürfte Fans noch vor der Tour erreichen: „Sobald der erste Song oder zwei Songs fertig sind, hauen wir die raus“, sagte Baigorry.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: