CMT 2019 in Stuttgart Tausende strömen zur Eröffnung der Reisemesse

Von red/dpa/lsw 

In Stuttgart ist am Samstag die beliebte Reisemesse „Caravaning Motor Touristik“ (CMT) eröffnet worden. Die Veranstalter hoffen auf neue Besucherrekorde.

Stuttgart - Die Reisemesse „Caravaning Motor Touristik“ (CMT) ist gestartet. Die Veranstalter hoffen auch in diesem Jahr bis zum 20. Januar auf mehr als 260 000 Besucher. Baden-Württembergs Tourismusminister Guido Wolf (CDU) eröffnete die Messe am Samstag. Dabei warb er auch für die Bundesgartenschau, die in diesem Jahr in Heilbronn stattfindet - zum ersten Mal seit 42 Jahren wieder in Baden-Württemberg. Die Buga 2019, die am 17. April beginnt, ist in diesem Jahr Partner der CMT.

Die Messe mit 2200 Ausstellern ist eine der größten Publikumsmessen für den Bereich Reisen und Caravaning. In der Bedeutung für die beiden Branchen kommt die CMT aber nicht an der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin und dem Düsseldorfer Caravan Salon vorbei, die im Frühjahr und Sommer stattfinden.

Auch Stuttgart profitiert vom Tourismus

„Die Messe bringt uns allen Reiseziele näher“, schreibt Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) am Samstag auf Facebook. „Wir erleben einen Durchlauf durch Europa und die Welt.“ Auch Stuttgart profitiere vom Tourismus: Allein 2018 seien vier Millionen Übernachtungen gezählt worden. Die Touristen interessierten sich für Highlights wie das Mercedes-Benz-Museum, das Porsche Museum, die Oper oder die Stäffele genannten teils langen Treppen der Stadt.

Lesen Sie jetzt