Luka Jovic (rechts) jubelt nach dem 1:0 mit Marius Wolf. Foto: dpa

Mit einem Remis zwischen Eintracht Frankfurt und 1899 Hoffenheim geht der 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga zu Ende. Die Hessen bleiben durch den Punktegewinn auf Champions-League-Kurs.

Frankfurt/Main - Eintracht Frankfurt hat sich auf Rang vier der Fußball-Bundesliga vorgearbeitet. Durch das 1:1 (0:0)-Unentschieden am Sonntag gegen 1899 Hoffenheim verdrängten die Frankfurter die erst am Montag spielenden Leipziger vom Champions-League-Platz.

Luka Jovic hatte die Eintracht mit seinem achten Saisontreffer in der 49. Spielminute in Führung gebracht. Der Ausgleich der Hoffenheimer gelang Serge Gnabry. 1899 liegt auf Platz sieben der Tabelle.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: