Vermutlich eine der beliebtesten Kostümierungen an Halloween: Theresa May. Foto: dpa

Läuft alles nach dem jüngsten Plan, vollziehen die Briten am 31. Oktober den Brexit. Auch der Netzgemeinde entgeht die Ironie dieses Datums nicht.

Stuttgart - Großbritannien und die Europäische Union haben sich auf einen Brexit-Aufschub bis zum 31. Oktober geeinigt. Der Zufall will es, dass auf das Datum auch Halloween fällt, die Nacht im Jahr, in der man sich nach Herzenslust gruseln darf.

Natürlich entgeht der Netzgemeinde diese Ironie nicht. Und Twitter wäre nicht Twitter, wenn es nicht prompt ein Hashtag dazu ausspucken würde: #BrexitHalloween.

EU-Ratspräsident Donald Tusk sagte, die Briten sollten die zusätzlichen sechs Monate nicht vergeuden. „Die EU hat echt Sinn für Humor“, findet dieser Twitternutzer:

Kreative Nutzer toben sich unter dem Hashtag gehörig aus:

Dieser Nutzerin schätzt, dass Theresa-May-Masken dieses Halloween der Verkaufsschlager sein dürften:

Und dieser Nutzer ist jetzt schon ganz aufgeregt: „Wir dürfen uns noch mal höllisch aufbrezeln, bevor die Hölle ausbricht.“

Die Briten hatten im Juni 2016 mit knapper Mehrheit für den Austritt aus der Europäischen Union gestimmt. Der Brexit ist auf der Insel massiv umstritten: Immer wieder gibt es Forderungen nach einem zweiten Referendum.
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: