Laut Polizei war die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen vor Ort. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Patrick Seeger

Laut Polizei hat es in einem Zimmer in Wolfschlugen am Montag einen Brand gegeben. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Zwei Personen wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Wolfschlugen - Ein Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Feuerhauptstraße in Wolfschlugen im Kreis Esslingen hat am Montagnachmittag laut Polizei zum Einsatz der Rettungskräfte geführt. Ein Passant entdeckte gegen 14.40 Uhr Rauch aus einem Zimmer im Obergeschoß des Hauses aufsteigen und alarmierte die Bewohner.

Eigene Löschversuche blieben erfolglos

Nachdem erste, eigene Löschversuche erfolglos geblieben waren, wurde die Feuerwehr alarmiert. Diese rückte mit drei Fahrzeugen und 18 Feuerwehrleuten an und konnte den Brand in dem Zimmer schnell unter Kontrolle bringen und löschen.

Zwei Hausbewohner, die möglicherweise Rauchgase eingeatmet hatten, wurden vom Rettungsdienst, der mit fünf Fahrzeugen und elf Einsatzkräften vor Ort war, zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Den ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge könnte möglicherweise eine unbeaufsichtigt brennende Kerze brandursächlich gewesen sein. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 100.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: