Laut Polizei wurde niemand verletzt. (Symbolfoto) Foto: picture alliance / Britta Peders/Britta Pedersen

Laut Polizei hat ein heißer Föhn einen Badezimmerschrank in einem Wohnhaus in Owen in Brand gesetzt. Verletzt wurde niemand.

Owen - Zu einem Brand im Badezimmer eines Wohnhauses in der Straße Im Grund sind Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei nach eigenen Angaben am Dienstagnachmittag ausgerückt. Dort hatte den derzeitigen Ermittlungen zufolge gegen 14.30 Uhr ein noch heißer Föhn zunächst ein Schränkchen in Brand gesetzt.

Im weiteren Verlauf wurden auch die weiteren Badmöbel durch die Flammen zerstört. Trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften vor Ort war, dürfte sich der Schaden auf schätzungsweise 10.000 Euro belaufen. Verletzt wurde nach aktuellem Kenntnisstand niemand. Das Gebäude ist weiterhin bewohnbar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: