Die Feuerwehr war laut Polizei mit acht Einsatzkräften und zwei Feuerwehrautos vor Ort (Symbolfoto). Foto: picture alliance / dpa/Angelika Warmuth

Das Auto einer 25-Jährigen rauchte zunächst, dann brannte der Motor. Zwei Helfer versuchten die Flammen zu löschen.

Kirchheim - Aufgrund eines technischen Defekts hat es laut Polizei am Donnerstagnachmittag in Kirchheim einen Motorbrand an einem Auto gegeben.

Eine 25-Jährige war kurz vor 15.30 Uhr mit ihrem Renault Twingo in der Plochinger Straße unterwegs. Als ihr Fahrzeug zu ruckeln begann, bog sie in den Burgtobelweg ein und hielt an. Anschließend drang starker Rauch aus dem Motor und zwei Helfer versuchten, mit Feuerlöschern die Flammen zu ersticken.

Erst die sofort verständigte Feuerwehr, die mit acht Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen ausgerückt war, konnte den Brand löschen. Das Auto wurde im Anschluss abgeschleppt. Über die Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: