Die Frau trug ein Kopftuch. Foto: Symbolbild/dpa

Auf dem Heimweg von einem Discounter wird eine 61-Jährige in Bondorf von einem Radfahrer auf ihr Kopftuch angesprochen. Der Mann versuchte, sie in eine Diskussion zu verwickeln, und beleidigte sie.

Bondorf - Eine unangenehme Begegnung hatte eine 61-jährige Frau auf dem Heimweg von einem Discounter in Bondorf (Kreis Böblingen).

Sie war laut der Polizei am Montag gegen 15 Uhr in der Nähe der Ergenzinger Straße von einem bislang unbekannten Fahrradfahrer auf ihr Kopftuch angesprochen worden. Sie antwortete ihm, dass sie das Kopftuch aus religiösen Gründen trage.

Der Mann versuchte, sie in eine Diskussion zu verwickeln, beleidigte sie und folgte ihr. Weil sie es mit der Angst zu tun bekam, rief sie nach ihrem Mann, sobald sie auf Höhe ihres Zuhauses war. Hierauf soll sich der Mann sich in Richtung Lerchenstraße davongemacht haben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: