Das 14. Indische Filmfestival ist am Mittwochabend in Stuttgart eröffnet worden. Foto: 7aktuell.de/Andreas Friedrichs

Zum 14. Mal findet in Stuttgart das Indische Filmfestival statt. Bis Sonntag können Kinobesucher aktuelle Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme aus Indien anschauen.

Stuttgart - Am Mittwochabend hat das 14. Indische Filmfestival Stuttgart mit einem Empfang auf dem roten Teppich begonnen. Zur Eröffnung wurde die Komödie „Newton“ gezeigt. Europas größtes indisches Filmfestival findet noch bis Sonntag im Metropol-Kino in Stuttgart statt, aus verschiedenen Genres werden aktuelle Filme aus Indien präsentiert. Mehr als 40 Vorführungen sollen zeigen, dass indische Filme mehr als nur Bollywood-Spektakel sind.

Im Rahmen des Filmfestivals wird auch der „German Star of India 2017“ in den Kategorien bester Spielfilm, Kurzfilm und Dokumentarfilm verliehen. Außerdem wird der Publikumsliebling gewählt. Die Sieger werden bei der Preisverleihung am Sonntag um 19 Uhr bekannt gegeben, anschließend wird der Gewinnerfilm „Bester Spielfilm“ erneut gezeigt. Derzeit sind noch Tickets erhältlich. Das Programm finden Sie hier.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: