Die zweite starke Woche für den Dax. Foto: dpa

Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag von der guten Stimmung an der Wall Street profitiert. Der Dax zog in der Spitze bis auf 12 458 Punkte an und stand gegen Mittag noch 0,57 Prozent höher auf 12 396,91 Punkten.

Frankfurt/Main - Damit zeichnete sich für den deutschen Leitindex die zweite starke Woche hintereinander ab. Sowohl der US-Leitindex Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P 500 hatten am Vortag Rekorde aufgestellt. In Asien gab es auch Gewinne.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax verbesserte sich um 0,12 Prozent auf 26 357,61 Punkte. Der Leitindex der Eurozone EuroStoxx 50 stand 0,67 Prozent höher.

Börsianer sprechen von einem Hexensabbat

Anleger mussten sich am Freitag aber zunächst auf größere Schwankungen einstellen: An den Terminbörsen ist der große Verfall von Kontrakten, der Hexensabbat. Davon sprechen Börsianer immer, wenn der letzte Handelstag aller Finanzprodukt-Typen - also der Optionen und Futures auf Indizes und einzelne Aktien - auf denselben Tag fällt.

Dax, MDax und Co. wurden letztmals in alter Zusammensetzung gehandelt, bevor die Indexreform der Deutschen Börse ab Montag Änderungen bringt. Das Gründungsmitglied Commerzbank scheidet dann aus dem deutschen Leitindex aus, der Zahlungsabwickler Wirecard rückt dafür in die erste Börsenliga auf.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: