Von einer Boeing 787 lösten sich offenbar Triebwerksteile. (Symbolfoto) Foto: dpa

Kurz nach dem Start bekam eine Boeing 787 in Rom Probleme mit dem Triebwerk. Wenig später prasselten Flugzeugteile auf Autos und Hausdächer.

Rom - Teile eines Flugzeugs-Triebwerks stürzten am Samstag auf Autos und Hausdächer in der Gemeinde Fiumicino, wo sich der interkontinentale Flughafen Roms befindet. Die bis zu zehn Zentimeter großen Teile zerstörten mehrere Autofenster, verletzt wurde niemand. Bilder zeigen, wie Anwohner verschiedene Metallteile einsammelten.

Bei einer Boeing 787 der Fluglinie Norwegian traten kurz nach dem Start Probleme am linken Triebwerk auf. Anstatt wie geplant nach Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien zu fliegen mussten die Piloten umkehren. Sie landeten wenig später wieder am Flughafen Fiumicino. Wie es zu dem Vorfall kommen konnte, wird derzeit von der italienische Luftfahrtbehörde untersucht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: