Auf dem Böblinger Marktplatz treten wieder Live-Bands auf. Foto: Archiv/factum/Weise

Konzerte, Mitmach-Aktionen und eine riesige Wasserrutsche: In Böblingen steht am kommenden Wochenende das Stadtfest an. Und die Organisatoren haben sich nicht lumpen lassen.

Böblingen - Kunst, Kulinarisches, Musik und jede Menge Mitmachaktionen: Die Stadt Böblingen zieht beim Stadtfest, das vom kommenden Freitag, 30. Juni, bis Sonntag, 2. Juli, stattfindet, alle Register, um ein abwechslungsreiches Spektakel auf die Beine zu stellen.

Ein besonderes Highlight ist in diesem Jahr beispielsweise eine 40 Meter lange Wasserrutsche, die am Sonntag in der Sindelfinger Straße aufgebaut wird. Wer Angst vor einer Gänsehaut hat, der kann beruhigt sein: Das Wasser der Rutsche ist beheizt. In der Stadtgrabenstraße kann man sich derweil durch das „Olympia-Dorf“ treiben lassen, das die Vorfreude auf die Partnerstadt-Olympiade vom 26. bis 29. Juli wecken soll.

Live-Musik beim „Lakeside Open Air“

Zum ersten Mal in das Geschehen eingebunden wird dieses Mal auch die neu gestaltete Bahnhofstraße. Hier findet ein Kinder- und Familienfest statt. Geboten werden unter anderem eine Hüpfburg, ein Kinderkarussel und ein Malwettbewerb.

Das ausführliche Programm des Stadtfestes gibt es hier.

Lokale und regionale Bands treten beim „Lakeside Open Air“ am Freitag und Samstag auf dem Elbenplatz auf. Dieses von Jugendlichen für Jugendliche organisierte Festival findet bereits zum siebten Mal statt. Mit dabei sind unter anderem die Bands Juniique (Freitag, 20.20 Uhr), Basii (Freitag, 22.30 Uhr), Last Man Standing (Samstag, 20.20 Uhr) und Engst (Samstag, 21.20 Uhr). Die Verpflegung am Elbenplatz übernimmt Grün-Weiß Böblingen.

Auch der Marktplatz und der Pestalozzihof werden beim Stadtfest wieder zu Konzertarenen. Auf ersterem werden unter anderem „Glitter Rocks“ mit ihrem Glam-Rock für Stimmung sorgen (Samstag, 20 Uhr), Rockabilly-Sound gibt es im Pestalozzihof von „Booze Bombs“ (Sonntag, 19 Uhr). Tagsüber präsentieren sich dort die örtlichen Vereine mit Tanz-, Sport- und Akrobatikvorführungen.

Verkaufsoffener Sonntag

Der Sonntag startet zunächst besinnlich mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr auf dem Marktplatz. Daran schließt sich das Frühschoppenkonzert der Stadtkapelle mit einem Weißwurstfrühstück an.

Auch wer gerne shoppen geht, kommt an diesem Tag auf seine Kosten: Von 13 bis 18 Uhr sind am Sonntag viele Geschäfte in der Innenstadt geöffnet, die Händler haben verschiedene Aktionen geplant. Eine davon ist von künstlerischer Natur: Zu jeder vollen Stunde zwischen 14 und 17 Uhr findet im Edeka-Markt in den Mercaden eine 20-minütige Theateraufführung mit dem Titel Thema „Hysteriker erobern den Supermarkt“ statt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: