Ein Hund soll ein Mädchen in Böblingen angegriffen haben (Symbolbild). Foto: dpa

Ein neunjähriges Mädchen ist in Böblingen von einem Hund angegriffen worden. Die Hundehalterin kümmerte sich wohl nicht darum.

Böblingen - Eine Neunjährige ist am Mittwoch in Böblingen von einem Hund gebissen worden. Wie die Polizei berichtet, lief das Mädchen gegen 17.50 Uhr im Bereich der Straße „Isolde-Kurz-Hof“ auf einem Gehweg, als ihr auf Höhe des Spielplatzes „Villa Kunterbunt“ eine junge Frau mit einem angeleinten, grauen Hund entgegenkam. Nach Angaben des Mädchens bellte der Hund sie an und biss ihr in die linke Seite des Oberkörpers.

Dabei erlitt sie leichte Verletzungen, die ärztlich versorgt werden mussten. Nach der Beißattacke setzte die bislang unbekannte Frau, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern, wortlos ihren Weg fort. Von ihr ist lediglich bekannt, dass sie jung war. Der etwa 60 Zentimeter große Hund ist grau und hat glattes Fell mit ein paar Flecken. Die Hundeführerstaffel des Polizeipräsidiums Ludwigsburg mit der Telefonnummer 071 41/1 89 sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu der bislang unbekannten Hundebesitzerin geben können.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: