Der verletzte Dieb verließ den Tatort laut Polizeibericht ohne Diebesgut. (Symbolbild) Foto: dpa

Für einen Kriminellen läuft der Einbruch in einen abgestellten BMW in Rutesheim alles andere als nach Plan. Der unbekannte Täter verletzt sich und flüchtet ohne Beute.

Rutesheim - Ein bislang ungekannter Täter hat sich beim Aufbruch eines BMW in Rutesheim (Kreis Böblingen) verletzt. Wie die Polizei berichtet, sei eine Scheibe eines BMW in der Hofrainstraße zwischen Samstag, 12.30 Uhr, und Sonntag, 8 Uhr, eingeworfen worden. Als der unbekannte Täter sich ins Wageninnere beugte, verletzte dieser sich vermutlich an dem zerbrochenen Glas und hinterließ Blut am Fahrzeug.

Der verletzte Kriminelle verließ den Tatort vermutlich ohne Diebesgut, hinterließ aber einen Sachschaden von rund 300 Euro. Zeugen, die Verdächtiges beobachten konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Rutesheim, Tel. 07152/99910-0, in Verbindung zu setzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: