Ein 39-Jähriger soll einen Gleichaltrigen in Göppingen mit einem Messer schwer verletzt haben. Foto: SDMG/Woelfl

Ein 39-Jähriger steht im Verdacht, in einer Göppinger Wohnung mehrfach auf einen gleichaltrigen Mann eingestochen zu haben. Das Opfer wird mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, die Polizei sucht Zeugen.

Göppingen - Ein 39 Jahre alter Mann steht im Verdacht, auf einen Gleichaltrigen in einer Göppinger Wohnung mehrfach eingestochen zu haben. Das Opfer kam mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus, teilte die Polizei mit.

Wie die Beamten berichten, hatten Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Jahnstraße gegen 20.45 Uhr Hilferufe gehört und Blutspuren im Flur gesehen. Als sie nach dem Ursprung der Hilferufe suchten, entdeckten sie in einer Wohnung den schwer verletzten 39-Jährigen. Der Mann wies etliche Schnitt- und Stichverletzungen auf. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus.

Polizei nimmt Verdächtigen in seiner Wohnung fest

Polizeiliche Ermittlungen führten zu einem 39-jährigen Verdächtigen aus Göppingen. Knapp drei Stunden nach der Tat nahm ihn die Polizei mit Unterstützung von Polizeihundeführern in seiner Wohnung vorläufig fest. Der Verdächtige wird im Laufe des Freitags dem Haftrichter vorgeführt. Über die Hintergründe der Tat liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.

Zeugen, die im Bereich der Jahnstraße, Bergstraße oder Pappelallee Verdächtiges bemerkt haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07161/632360 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: