Erneut wurde in dem Wohnheim an der Himmelsleiter in Stuttgart-Freiberg ein Feuer gelegt - zuletzt hatte es hier am 5. Janaur gebrannt (Archivbild). Foto: www.7aktuell.de/Eyb

Im Wohnheim in Stuttgart-Freiberg bricht erneut ein Feuer aus, eine Person wird leicht verletzt. Die Polizei geht wieder von Brandstiftung aus - weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Freiberg: In einem Wohnheim an der Straße Himmelsleiter in Stuttgart-Freiberg ist es am Mittwochabend zu einem Brand gekommen. Die Polizei geht nach den ersten Ermittlungen von Brandstiftung aus.

Wie die Beamten mitteilten, löste gegen 22.45 Uhr im zweiten Obergeschoss ein Rauchmelder aus, so dass die rund 60 Bewohner alarmiert wurden und sich rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten. Eine Person musste vorsorglich wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung vor Ort ambulant behandelt werden.

Das Feuer war in einem Zimmer ausgebrochen, das als Lagerraum für Möbel und Akten genutzt wird. Der entstandene Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten sämtliche Bewohner in ihre Zimmer zurückkehren.

Bereits am 5. Januar war es in dem Wohnheim zu einem Brand gekommen. Auch in diesem Fall gingen die Ermittler von einer Brandstiftung aus.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: