Am späten Dienstagabend hat ein betrunkener Fahranfänger in Gemmrigheim einen Unfall verursacht. Foto: dpa/Symbolbild

Er hat nicht nur keinen Führerschein mehr und ist blutiger Anfänger, sondern fährt auch noch betrunken. Für einen jungen Mann kommt es nach einem Unfall in Gemmrigheim ganz dick – weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Gemmrigheim - Gemmrigheim: Ein betrunkener Autofahrer hat am späten Dienstagabend in Gemmrigheim (Kreis Ludwigsburg) einen Unfall mit 11.000 Euro Schaden verursacht.

Wie die Polizei mitteilt, war der 24-Jährige gegen 23.40 Uhr mit seinem Wagen auf der Kreisstraße 1625 von Ottmarsheim in Richtung Kirchheim am Neckar unterwegs. Vermutlich war er zu schnell und hatte seine Geschwindigkeit nicht an die regennasse Fahrbahn angepasst. In einer langgezogenen Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Auto, prallte mehrmals gegen die Leitplanken und kam anschließend auf einer Wiese neben der Fahrbahn zum Stehen.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 24-Jährige betrunken war und zudem keinen Führerschein mehr besitzt. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: