Weil er einige Bekannte im Autokorso gesehen hat, läuft ein 19-Jähriger am Dienstagabend in Göppingen über die Straße - und wird von einem Auto erfasst. Der junge Mann wird lebensgefährlich verletzt (Symbolbild). Foto: www.7aktuell.de

Weil er einige Bekannte im Autokorso gesehen hat, läuft ein 19-Jähriger am Dienstagabend in Göppingen über die Straße - und wird von einem Auto erfasst. Der junge Mann wird lebensgefährlich verletzt. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Göppingen: Ein 19-Jähriger ist nach dem WM-Halbfinale am Dienstagabend in Göppingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann nach dem Spiel Deutschland gegen Brasilien gegen 0.20 Uhr auf dem Weg von einer Public-Viewing-Veranstaltung in die Stadtmitte. Als er unachtsam auf Höhe der Christophstraße auf die Lorcher Straße trat, wurde er vom Seat einer 18-Jährigen erfasst, die auf dem Weg nach Bartenbach gewesen war.

Der junge Mann schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und stürzte anschließend gegen den Bordstein. Mit zunächst lebensgefährlichen Verletzungen musste er in eine Klinik gebracht werden.

Die Bundesstraße 297 war zur Unfallaufnahme bis 0.40 Uhr gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: