In der Region Stuttgart schlugen in der Nacht zum Samstag mindestens zwei Blitze ein. Foto: dpa/Symbolbild

Teils heftige Gewitter wüten in der Nacht zum Samstag über der Region Stuttgart. In den Kreisen Ludwigsburg und Böblingen geht der Schaden in die zehntausende Euro - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Jettingen/Oberstenfeld: Ein Unwetter in der Nacht zum Samstag hat in den Kreisen Böblingen und Ludwigsburg zehntausende Euro Schaden angerichtet.

Wie die Polizei berichtet, waren davon vor allem die Orte Jettingen und Oberstenfeld betroffen. Gegen 4.30 Uhr schlug in einer Dachgeschosswohnung im Ortsteil Oberjettingen der Blitz ein. Ein Loch wurde in das Dach gerissen, zu einem Brand kam es nicht. Der Sachschaden beträgt rund 7000 Euro.

Etwa eine Stunde später schlug ein Blitz in einem Supermarkt in Oberstenfeld in eine Wasserleitung ein. Durch das austretende Wasser entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Ein offenes Feuer entstand nicht.

Ansonsten hatte es die Polizei in den beiden Kreisen überwiegend mit umgestürzten Schildern und Absperrungen zu tun. Auch größere und kleine Äste mussten von den Straßen geräumt werden.

Rechberghausen: Betrunken mit Unimog unterwegs

Rechberghausen: Am Freitagabend hat die Polizei in Rechberghausen (Kreis Göppingen) einen betrunkenen 38-Jährigen aus dem Verkehr gezogen.

Wie die Beamten melden, war der Mann gegen 22.30 Uhr mit einem sogenannten Unimog auf der Bahnhofstraße unterwegs. Einer Polizeistreife, die von Rechberghausen nach Göppingen unterwegs war, bemerkte, dass der Fahrer Schlangenlinien fuhr. Am Ortsbeginn von Göppingen wurde der Mann kontrolliert.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Der 38-Jährige musste nach einer Blutentnahme seinen Führerschein abgeben.

Lenningen: Polizei sucht flüchtigen Unfallverursacher

Lenningen: Die Polizei sucht einen bislang unbekannten Motorradfahrer, der am Freitagnachmittag in Lenningen (Kreis Esslingen) durch seine Fahrweise einen Unfall provoziert hat.

Wie die Beamten mitteilen, war der Unbekannte gegen 16 Uhr auf der Gutenberger Steige aufwärts in Richtung Römerstein unterwegs. In einer Linkskurve kam er auf die Gegenspur und zwang so einen entgegenkommenden 18-Jährigen in einem Alfa Romeo, nach rechts auszuweichen.

Der Alfa-Fahrer kam gegen den Bordstein, lenkte gegen und geriet auf die Gegenspur, wo er mit einem entgegenkommenden 53-jährigen Subaru-Fahrer zusammenstieß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Alfa Romeo noch gegen die Leitplanke geschleudert.

Die Beifahrerin im Alfa Romeo zog sich leichte Verletzungen zu, der Sachschaden beträgt rund 13.000 Euro. Der Motorradfahrer setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07021/5010 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: