Weil sie 6000 unversteuerte Zigaretten bei sich hatte, musste eine Frau am Mittwoch bei einer Zoll-Kontrolle bei Gruibingen 950 Euro Steuern nachzahlen. Foto: dpa/Symbolbild

Zollfahnder halten am Mittwoch an der Rastanlage Gruibingen ein Auto mit sechs Insassen an - und finden insgesamt 6000 unversteuerte Zigaretten. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Gruibingen: Zollfahnder haben am Mittwoch bei Gruibingen (Kreis Göppingen) eine Autofahrerin erwischt, die 6000 unversteuerte Zigaretten in ihrem Wagen versteckt hatte.

Wie die Polizei meldet, saßen in dem Auto der Frau insgesamt fünf Erwachsene und ein Kind - und damit mehr Menschen als erlaubt. Die Insassen waren auf dem Weg nach Frankreich, als sie auf der Rastanlage Gruibingen an der Autobahn 8 kontrolliert wurden. Ein Spürhund schlug Alarm, daraufhin durchsuchten die Beamten das Fahrzeug.

Die 35 Jahre alte Fahrerin musste 950 Euro Steuern nachzahlen sowie 360 Euro Strafe. Gegen sie wurde ein Verfahren wegen möglicher Steuerhinterziehung eingeleitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: