Gleich drei schwere Motorradunfälle haben sich am Sonntag bei Weinstadt und Sulzbach an der Murr im Rems-Murr-Kreis ereignet. Foto: dpa/Symbolbild

Gleich drei schwere Motorradunfälle haben sich Sonntag im Rems-Murr-Kreis ereignet. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Weinstadt/Sulzbach - Gleich drei schwere Motorradunfälle haben sich am Sonntag im Rems-Murr-Kreis ereignet. Ein Biker sei lebensgefährlich, zwei weitere schwer verletzt worden, berichtet die Polizei.

Ein 18-Jähriger kam gegen 16 Uhr bei Weinstadt-Schnait in einer Kurve zu Fall und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß er mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Der junge Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik geflogen.

Nur eine halbe Stunde später stürzte bei Weinstadt-Strümpfelbach ein 48-Jähriger mit seiner Honda. Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Um 17 Uhr verunglückte ein 39-jähriger Suzuki-Fahrer auf des B14 bei Sulzbach an der Murr. In der sogenannten Blockhauskurve kam er infolge überhöhter Geschwindigkeit beim Bremsen zu Fall. Er schlitterte mit seiner Maschine auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem Mercedes zusammenprallte, bevor er in die Leitplanke krachte. Bei dem Unfall wurde der Motorradfahrer schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Die B14 war zwischen Sulzbach und Berwinkel bis gegen 18.45 Uhr voll gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: