Eine 50-Jährige steigt bei Leonberg in das Auto eines fremden Mannes und wird wenig später von diesem vergewaltigt. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart. Foto: Bundespolizei/Symbolbild

Eine 50-Jährige steigt bei Leonberg in das Auto eines fremden Mannes und wird wenig später von diesem vergewaltigt. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Leonberg: Eine 50-Jährige ist am frühen Sonntagmorgen bei Leonberg (Kreis Böblingen) von einem Unbekannten in einem Feld vergewaltigt worden.

Wie die Polizei berichtet, war die Frau kurz nach fünf Uhr zu Fuß von Gebersheim in Richtung Leonberg gelaufen. Ein Auto hatte sich aus Richtung der Gebersheim genähert und auf Höhe der Frau angehalten.

Der Fahrer bot der Frau an, sie nach Leonberg zu fahren. Als er in einen Feldweg abbog, floh sie aus dem Auto. Der Mann folgte ihr und vergewaltigte sie in einem Weizenfeld. Aufgrund der heftigen Gegenwehr der Frau ließ der Täter von ihr ab und flüchtete in einem silberfarbenen Pkw mit BB-Kennzeichen.

Der Täter war etwa 1,70 Meter groß, schlank und hatte kurz geschnittene Haare und einen gebräunten Teint. Er sprach Deutsch ohne Akzent. Bekleidet war er mit Jeans, einer schwarzen Kapuzenjacke, darunter ein weiß-kariertes Hemd. An der rechten Hand trug der Täter einen auffällig breiten Ring.

Weil im Schönbuch: Schwerverletzter bei Motorradunfall

Weil im Schönbuch: Am Sonntagmittag ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 464 bei Weil im Schönbuch (Kreis Böblingen) ein 47 Jahre alter Motorradfahrer schwer verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, waren vier Motorradfahrer aus dem Raum Rottweil auf der B 464 in Richtung Böblingen unterwegs, als einer von ihnen kurz nach der Kälberstelle eine mobile Radarfalle am Straßenrand erkannte. Er bremste seinn Motorrad daraufhin stark ab. Der hinter ihm fahrende 47-Jährige erkannte dies zu spät und krachte mit seiner Maschine auf das Motorrad-Heck des 44-Jährigen. Beide Fahrer stürzten mit ihren Maschinen nach dem Zusammenstoß auf den Asphalt. Der 47-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Er wurde zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der 44-Jährige kam mit dem Schrecken davon.

Nach dem Unfall musste die Bundesstraße in beide Richtungen kurzzeitig voll gesperrt werden. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf 8000 Euro.



Renningen: Autoschlüssel aus Umkleide geklaut

Renningen: Ein Unbekannter hat am Sonntagnachmittag in Renningen (Kreis Böblingen) aus der Umkleide eines Sportheims fünf Autoschlüssel geklaut. Er öffnete damit laut Polizei die Fahrzeuge auf dem Parkplatz und entwendete aus drei Autos Bargeld.

Die Polizei sucht Zeugen, denen am Sonntag zwischen 13.30 Uhr und 17 Uhr beim Sportheim Renningen an der Gottfried-Bauer-Straße verdächtige Personen aufgefallen sind.

Hinweise nimmt der Polizeiposten Renningen, Telefonnummer 07159/80450, entgegen.

Böblingen: Exhibitionist entblößt sich vor Jugendlichen

Böblingen: Ein Exhibitionist hat sich am Sonntagabend in Böblingen zwei Jugendlichen gezeigt.

Wie die Polizei mitteilt, waren die zwei jungen Frauen im Alter von 18 und 16 Jahren auf dem Fußweg entlang des Silberwegs in Richtung S-Bahn-Haltestelle unterwegs. Gegen 19.15 Uhr kam den beiden ein Mann entgegen.

Als sich dieser auf ihrer Höhe befand, entblößte er sich. Der Mann ging zu Fuß weiter in Richtung Freibad. Der Exhibitionist war 25 bis 30 Jahre alt, von südländischer Erscheinung. Er hatte lockige, gegeelte Haare und war an dem Abend mit einer dunklen kurzen Hose und einem weißen T-Shirt mit Aufschrift bekleidet.

Hinweise zu dieser Person nimmt die Kriminalpolizei Böblingen, Telefonnummer 07031/132222, entgegen.

Holzgerlingen: Zwei Radfahrer stoßen zusammen

Holzgerlingen: Zwei Radfahrer sind am Sonntagmittag bei Holzgerlingen (Kreis Böblingen) zusammengestoßen. Ein 50-Jähriger, der keinen Helm trug, wurde dabei schwer verletzt.

Wie die Polizei meldet, war eine 51-Jährige gegen 11.50 Uhr mit dem Fahrrad auf dem Feld- und Waldweg vom Schaichhof in Richtung Altdorf unterwegs. Auf dieser Strecke kam ihr ein Radfahrer entgegen.

Dieser fuhr direkt auf die Frau zu. Obwohl diese noch nach rechts auszuweichen versuchte, kollidierten beide Radfahrer und stürzten.

Beim Sturz auf den Weg zog sich der 50-jährige Mann eine Kopfverletzung zu. Die Frau verletzte sich beim Sturz auf eine Wiese leicht am Fuß. Der Mann kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Erdmannhausen: Unfall mit Oldtimer

Erdmannhausen: Ein Unfall mit einem frisch restaurierten Mercedes-Oldtimer ist am Sonntagabend in der Affalterbacher Straße in Erdmannhausen (Kreis Ludwigsburg) entstanden.

Wie die Polizei berichtet, übersah ein 79 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Ausweichmanöver den Oldtimer einer 43 Jahre alten Frau und stieß mit ihm zusammen. Der 79-Jährige schleuderte gegen die Windschutzscheibe und musste verletzt in eine Klinik gebracht werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 29.000 Euro.

Bietigheim-Bissingen: Brand in Grund- und Hauptschule

Bietigheim-Bissingen: 50.000 Euro Schaden sind bei einem Brand in einer Grund- und Hauptschule im Bietigheim-Bissinger Stadtteil Buch (Kreis Ludwigsburg) entstanden. Wie die Polizei berichtet, geriet am Samstagnachmittag wegen eines technischen Defekts das Mobiliar eines Klassenzimmers in Brand. Die Feuerwehr konnte die Flammen zwar rasch löschen, der Rauch zog allerdings durch die komplette Schule.

Ludwigsburg: Mit Softair-Pistole auf Scheiben geschossen

Ludwigsburg: Vermutlich mit einer Softair-Pistole haben unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag an zwei Sporthallen in Ludwigsburg die Scheiben zerschossen. Wie die Polizei berichtet, barsten an der Halle in der Schulgasse sämtliche Scheiben, an der Halle in der Tammer Straße entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

Schorndorf: Hund beißt Schwerbehinderten

Schorndorf: Bereits vor einer Woche hat ein Hund in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) einem Schwerbehinderten in den Oberschenkel gebissen. Der Halter gab dem 20-jährigen Opfer etwas Geld und ging dann weiter.

Wie die Polizei meldet, war der Schwerbehinderte am vergangenen Montag gegen 16 Uhr auf dem Radweg entlang der Rems zwischen Schorndorf und Weiler bei der Weilerstraße unterwegs, als ihm ein mittelgroßer brauner Hund begegnete.

Der Hund sprang den 20-Jährigen an und biss ihm in den Oberschenkel. Der unbekannte Hundehalter kam hinzu und zog das Tier weg. Danach gab er dem Verletzten 20 Euro für die beschädigte Hose und lief den Radweg in Richtung Schorndorf weiter.

Der Vorfall wurde erst am heutigen Montag bei der Polizeihundeführerstaffel angezeigt. Die Polizeihundeführerstaffel bittet nun den Hundehalter oder Zeugen, die Hinweise zum Hundehalter geben können, sich unter der Rufnummer 07181/994430 zu melden.

Berglen: Gasflasche steht in Flammen

Berglen: Wegen einer entflammten Gasflasche in Berglen-Birkenweißbuch (Rems-Murr-Kreis) musste die Freiwillige Feuerwehr Berglen am Sonntagabend ausrücken.

Ein an der Schneidersbergstraße wohnender Familienvater wollte laut Polizei abends auf seinem Balkon im ersten Oberschoss grillen, als er bemerkte, dass die angeschlossene Gasflasche Feuer gefangen hatte.

Der Mann reagierte blitzschnell und warf die brennende Flasche vom Balkon auf einen Rasen. Die Freiwillige Feuerwehr kühlte die Flasche mit Wasser, bis keine Flammen mehr zu sehen waren.

Die Freiwillige Feuerwehr Berglen war mit 18 Mann und zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort. Die Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt. Durch das schnelle Handeln des Familienvaters konnte Schlimmeres vermieden werden.

Backnang: Motorradfahrer stürzt wegen Rückstau

Backnang: Ein 47-jähriger Motorradfahrer hat am Sonntagabend auf der Bundesstraße 14 zwischen Backnang-Maubach und Waldrems (Rems-Murr-Kreis) einen Rückstau zu spät erkannt und ist gestürzt.

Wie die Polizei meldet, hatte der Mann an der Kreuzung B14/Neckarstraße/Donaustraße einen Rückstau zu spät erkannt. Er bremste starb ab und versuchte, am letzten Auto vorbeizulenken.

Dabei hob sich das Hinterrad an und das Motorrad rutschte über das Vorderrad auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte es mit dem Heck in einen entgegenkommenden Audi A3. Der Motorradfahrer rutschte an dem Fahrzeug vorbei und kam dahinter zum Liegen.

Der 47-Jährige erlitt Abschürfungen an beiden Händen, da er keine Motorradhandschuhe trug. Auch die Audi-Fahrerin hatte bei dem Unfall leichte Verletzungen erlitten.

An dem Audi A3 entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro. Der Schaden an dem Motorrad der Marke KTM beläuft sich auf 3000 Euro.

Waiblingen: Vorfahrt missachtet - 45.000 Euro Schaden

Waiblingen: Zwei Leichtverletzte und 45.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am späten Sonntagvormittag in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis).

Ein 69-Jähriger war laut Polizei gegen 11.30 Uhr auf der Straße Wendelkönig in Richtung Im Baumstückle unterwegs gewesen. An der Kreuzung Im Baumstückle übersah er den von rechts kommenden und bevorrechtigten Mercedes-Benz einer 43-Jährigen.

Beide Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich, wobei die Mercedesfahrerin und die 62-jährige Beifahrerin des Fords leicht verletzt wurden. An dem Mercedes war ein Sachschaden von circa 40.000 und an dem Ford von circa 5000 Euro entstanden.

Reichenbach: Heftiger Auffahrunfall beim Überholen

Reichenbach: Bei einem Überholmanöver auf der Überleitung zur Bundesstraße 10 bei Reichenbach (Kreis Esslingen) ist es am Sonntagnachmittag zu einem heftigen Auffahrunfall gekommen.

Wie die Polizei berichtet, war ein 33-Jähriger gegen 15.10 Uhr mit seinem Audi A8 auf der rechten Spur in Richtung Göppingen unterwegs. Als er zum Überholen auf den linken Fahrstreifen wechselte, kam es zu einem Auffahrunfall mit einem nachfolgenden 19-jährigen Toyota-Fahrer.

Die Kollision war so heftig, dass beide Wagen von der Straße abkamen und in die Leitplanken prallten. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere den Autofahrer, den der Audi-Fahrer überholen wollte. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0711/39900 entgegengenommen.

Neuhausen: Brand in Fabrikhalle

Neuhausen: Feuerwehr, Deutsches Rotes Kreuz und Polizei sind am Montagnachmittag zu einem Brand in die Mörikestraße in Neuhausen (Kreis Esslingen) ausgerückt. In einer Halle eines Gebrauchtwagenteilecenters hatte ein Auto in einer Presse Feuer gefangen, teilt die Polizei mit. Ein 24-jähriger Automechaniker hatte wohl vergessen, an einem Elektro-Smart die Hochvolt-Lithiumbatterie auszubauen, bevor der Wagen in die Presse kam. Durch die dort entstandene Reibungshitze kam es zu einer starken Rauchentwicklung, die die Sprinkleranlage auslöste. Aufgrund der sich entwickelnden Dämpfe veranlasste der 33-jährige Lagerleiter die Evakuierung der Halle. Die rund 120 Arbeiter gelangten unbeschadet ins Freie. Der 33-Jährige Lagerleiter musste jedoch mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung und Herzrhythmusstörungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zum Sachschaden in der Halle können noch keine Angaben gemacht werden.



Neuffen: Mountainbiker verletzt sich schwer

Neuffen:  Ein 45-jähriger Mountainbikefahrer ist am Sonntagnachmittag bei Neuffen (Kreis Esslingen) gestürzt. Er musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 14.45 Uhr im Gewann Bauerloch auf einem Waldweg zur Burgruine Hohenneuffen unterwegs. Vermutlich stürzte er mit seinem Mountainbike, weil er eine Bodenwelle übersah.

Dettingen: Vier Autos und ein Auffahrunfall

Dettingen: Vier Autos sind am Sonntagnachmittag auf der B 465 bei Dettingen (Kreis Esslingen) in einen Auffahrunfall verwickelt worden.

Wie die Polizei meldet, war eine 74-Jährige gegen 15 Uhr mit ihrem Renault auf der B 465 von Dettingen in Richtung Kirchheim unterwegs. Vor der Autobahnmeisterei fuhr sie aus bislang unbekannter Ursache ungebremst auf einen VW Polo auf und schob diesen auf zwei davor stehende BMW.

Die Fahrzeuge mussten verkehrsbedingt an einer roten Ampel warten. Es entstand ein Schaden von etwa 14.000 Euro.

Donzdorf: Motorradfahrer und Sozia verunglückt

Donzdorf: Ein Motorradfahrer und seine Sozia sind am Sonntagvormittag auf der Landesstraße 1159 bei Donzdorf (Kreis Göppingen) schwer verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, hatte eine 46 Jahre alter Autofahrerin zum Überholen angesetzt, dann aber abgebrochen, weil ein Auto entgegenkam. Der 50-jährige Motorradfahrer bemerkte das zu spät und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf den Toyota der 46-Jährigen auf.

Dabei wurde der Mann so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Ulmer Klinik geflogen werden musste. Seine 58 Jahre alte Sozia wurde ebenfalls schwer verletzt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 18.000 Euro.

Eislingen: Schlägerei wegen Facebook-Post

Eislingen: Wegen eines Facebook-Eintrags über ein Mädchen sind am Sonntagnachmittag in Eislingen (Kreis Göppingen) mehrere Männer aneinander geraten.

Wie die Polizei berichtet, wurde bei der Schlägerei mit sieben Beteiligten ein 23-Jähriger an Rücken und Kopf verletzt. Danach flüchteten die Angreifer mit einem Auto, konnten aber wenig später an einer Tankstelle in Donzdorf von der Polizei gestoppt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: