Ein Zwölfjähriger gestand bei der Polizei, einen Amok angekündigt zu haben. Foto: dpa/Symbolbild

Ein zwölfjähriger Schüler soll an einem Gymnasium in Remseck am Neckar Amokdrohungen an die Wand der Schultoilette gekritzelt haben. Am Mittwoch blieben sogar Schüler vom Unterricht fern - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Remseck am Neckar: Ein zwölfjähriger Schüler soll an einem Gymnasium in Remseck am Neckar (Kreis Ludwigsburg) Amokdrohungen an die Wand der Schultoilette gekritzelt haben.

Wie die Polizei berichtet, hatten bereits letzte Woche Schüler auf der Toilette des Lise-Meitner-Gymnasiums die Amokankündigung für den 8. Juli bemerkt. Die Schulleitung und Spezialisten der Polizei hatten die Androhung als nicht ernsthaft eingestuft.

Am Montag fanden Schüler eine erneute Ankündigung auf derselben Toilette. Es wurde mit einem Amoklauf für Mittwoch oder Donnerstag gedroht. Obwohl die Schulleitung und die Polizei die Drohung als nicht glaubwürdig einstuften, blieben zahlreiche Schülerinnen und Schüler am Mittwoch dem Unterricht fern.

Gegenüber der Polizei hat der Zwölfjährige die Tat gestanden. Das Motiv ist noch unklar. Für Schüler oder Lehrer bestand laut Polizei zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr.

Schorndorf: 20.000 Euro Schaden nach Unfall

Schorndorf: Beim Versuch, ihr Auto zu parken, hat eine 74-Jährige am Dienstagabend in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) einen Schaden von rund 20.000 Euro angerichtet.

Wie die Polizei mitteilt, wollte die Seniorin gegen 18.40 Uhr ihren Mercedes auf dem Kundenparkplatz eines Ladens abstellen, fuhr dabei aber vermutlich zu schnell in die Parklücke. Zunächst prallte sie gegen einen Ford, dann fuhr sie weiter und beschädigte noch andere Autos. Ein Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls auf ein danebenstehendes Auto geschoben.

Letzten Endes waren sechs Autos erheblich beschädigt, der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 20.000 Euro. Der Mercedes der 74-Jährigen muste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

Die Rentnerin musste ihren Führerschein abgeben. Ursache für den Unfall könnten laut Polizei gesundheitliche Probleme gewesen sein.

Backnang: Sieben Meter lange Hecke gerät in Brand

Backnang: Am Dienstagabend ist auf einem Grundstück in Backnang (Rems-Murr-Kreis) eine Hecke in Flammen aufgegangen.

Wie die Polizei berichtet, brannte eine Anwohnerin am Gehweg ihres Hauses in der Robert-Mayer-Straße gegen 17.40 Uhr mit einem entsprechenden Gerät Unkraut ab. Aus Unachtsamkeit setzte sie dabei vermutlich ihre Thuja-Hecke in Brand. Rasch breitete sich das Feuer aus, bis die rund sieben Meter lange Hecke vollständig in Flammen stand.

Das Feuer griff zudem noch auf den Geräteschuppen eines Nachbarn über, der dadurch erheblich beschädigt wurde. Die Freiwillige Feuerwehr rückte an und löschte den Brand. Der Schaden wird auf insgesamt rund 5000 Euro geschätzt.

Plüderhausen: Radler bei Unfall mit Kind schwer verletzt

Plüderhausen: Bei einem Zusammenstoß mit einer Siebenjährigen auf einem Kinderfahrrad ist am Dienstagabend in Plüderhausen (Rems-Murr-Kreis) ein 38-jähriger Radfahrer schwer verletzt worden.

Wie die Polizei meldet, fuhr der Mann gegen 18.30 Uhr mit seinem Rennrad auf dem Verbindungsweg von Urbach in Richtung Plüderhausen. Aus noch ungeklärter Ursache stieß der Radler, der relativ schnell fuhr, mit dem sieben Jahre alten Mädchen zusammen, das ihm auf einem Kinderfahrrad entgegenkam.

Der 38-Jährige stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Das Mädchen indes blieb unverletzt. Der Radfahrer wurde von alarmierten Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

Aidlingen/Ehningen: Verletzte nach Frontal-Crash

Aidlingen/Ehningen: Am Dienstagnachmittag sind bei einem Frontalzusammenstoß auf der K1001 zwischen Aidlingen und Ehningen (Kreis Böblingen) zwei Menschen verletzt worden.

Wie die Polizei meldet, kam ein 22-Jähriger gegen 16.50 Uhr mit seinem Ford Transit aus Richtung Aidlingen in einer Rechtskurve auf die Gegenspur, weil er vermutlich zu schnell war. Dort stieß er frontal mit dem entgegenkommenden VW eines 34-Jährigen zusammen.

Beide Fahrer wurden verletzt, der Mann im Ford musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro. Die Kreisstraße 1001 zwischen Ehningen und Aidlingen musste bis gegen 19 Uhr voll gesperrt werden.

Besigheim: Schwächeanfall mit weitreichenden Folgen

Besigheim: Vermutlich weil er einen Schwächeanfall erlitten hat, hat ein 75-jähriger Autofahrer am Dienstagnachmittag in Besigheim (Kreis Ludwigsburg) einen folgenreichen Unfall verursacht.

Wie die Polizei berichtet, wollte der Senior gegen 16.40 Uhr von der Bahnhofstraße in die Riedstraße fahren, als ihm plötzlich schwarz vor Augen wurde. Er fuhr über die Kreuzung, stieß gegen einen Betonpfeiler, einen Stromverteiler sowie einen Ampelmast und erfasste schließlich eine 16-Jährige, die auf einem Gehweg lief. Das Mädchen wurde in ein Gebüsch geschleudert und leicht verletzt.

Nach dem Unfall fiel nicht nur die Ampelanlage komplett aus, sondern es waren auch mehrere Wohnhäuser und Geschäfte über Stunden ohne Strom. Mitarbeiter eines Energieversorgers rückten an, um den Schaden zu beheben. Zur Höhe des Sachschadens ist nichts bekannt.

Schwieberdingen: VW-Fahrer kracht gegen Ampel - schwer verletzt

Schwieberdingen: Am Dienstagabend ist ein 46-jähriger Autofahrer bei einem Unfall bei Schwieberdingen (Kreis Ludwigsburg) schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 19.20 Uhr neben einem 7,5-Tonner auf der Landesstraße 1141 von Münchingen kommend in Richtung Markgröningen unterwegs. An der Kreuzung der L1141 mit der Landesstraße 1140, die zweispurig nach Markgröningen führt, wollte der VW-Fahrer links am Lkw vorbeifahren. Der Fahrer des Lastwagens kam jedoch plötzlich aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf die Spur des 46-Jährigen, der daraufhin ausweichen musste.

Der VW-Fahrer prallte gegen einen Ampelmast, sein Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der 46-Jährige wurde schwer verletzt und musste durch alarmierte Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Lkw-Fahrer fuhr weiter in Richtung Markgröningen, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Ein Zeuge verfolgte den Lkw noch und notierte sich sein Kennzeichen. Nun ermittelt die Polizei den Fahrer.

Der Ampelmast an der Kreuzung war nach dem Unfall so verbogen, dass er abgeflext werden musste. Die Ampel kann erst im Laufe des Mittwochs provisorisch wieder in Betrieb genommen werden. An der Ampel entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro, am VW von etwa 2000 Euro. Ein vorbeifahrender Audi war noch von umherfliegenden Trümmerteilen der Ampelnalage getroffen worden, hier beläuft sich der Schaden auf rund 1500 Euro.

Gerlingen: Vor Kneipe verprügelt

Gerlingen: Ein 48-Jähriger ist am Dienstagabend von zwei mutmaßlichen Schlägern in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) verprügelt und schwer am Kopf verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, wollte der 48-Jährige einen Streit vor einer Gaststätte schlichten. Daraufhin soll er von den beiden Männern im Alter von 36 und 40 Jahren angegriffen worden sein, wobei er schwer am Gesicht und Kopf verletzt wurde. Er kam in eine Klinik.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07141/18-9 entgegen.

Bietigheim-Bissingen: Auf blutüberströmten 22-Jährigen getroffen

Bietigheim-Bissingen: Streifenpolizisten haben am frühen Mittwochmorgen in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) einen blutüberströmten 22-Jährigen aufgegriffen.

Laut Polizeibericht trafen die Beamten den Mann gegen 4 Uhr, als er zusammen mit einem Begleiter in der Freiberger Straße unterwegs war. Der deutlich betrunkene Mann sagte, er sei am Busbahnhof von mehreren Personen angegriffen, geschlagen und seiner Ledertasche beraubt worden. Nachdem der Verletzte zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus gebracht worden war, fanden die Polizisten die betreffende Tasche wenig später in einer Unterführung in der Nähe.

Am Bahnhof trafen sie schließlich auf zwei junge Männer, die den Reisepass und die EC-Karte des 22-Jährigen dabei hatten. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 07141/18-9.

Schlierbach: Radler stößt mit Reh zusammen

Schlierbach: Ein 57-jähriger Radfahrer ist am frühen Mittwochmorgen in Schlierbach (Kreis Göppingen) mit einem Reh zusammengestoßen und verletzt worden.

Wie die Polizei meldet, war der Mann gegen 5.10 Uhr auf dem Radweg neben der Bundesstraße 297 von Schlierbach nach Albershausen unterwegs, als das Reh plötzlich aus dem Gebüsch sprang. Der Radler stieß mit dem Tier zusammen und stürzte. Dabei verletzte sich der Mann, der keinen Helm trug, an der Hüfte und am Kopf.

Alarmierte Rettungskräfte brachten den Mann in eine Klinik. Das Reh verschwand unbehelligt im Wald.

Ostfildern: 12.000 Euro Schaden nach Übermüdungsunfall

Ostfildern: Möglicherweise auf Übermüdung zurückzuführen ist ein Verkehrsunfall, der sich am frühen Mittwochmorgen in Ostfildern (Kreis Esslingen) ereignet hat.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 48-Jähriger gegen 4 Uhr mit seinem VW-Geländewagen auf der Kirchheimer Straße in Richtung Stuttgart unterwegs. Auf Höhe der Kreuzung mit der Weiherhabstraße geriet er nach links auf die Gegenspur und streifte einen Ampelmast. Dabei entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 12.000 Euro.

Der Geländewagen des 48-Jährigen musste nach dem Unfall abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

Böblingen: Vor Schülerinnen masturbiert

Böblingen: Die Polizei hat am Mittwoch einen 22-jährigen mutmaßlichen Exhibitionisten in Böblingen vorläufig festgenommen.

Wie die Polizei berichtet, war der Verdächtige gegen 14.10 Uhr in der Nähe eines Spielplatzes im Murkenbachweg unterwegs. Zwei 17-jährige Schülerinnen machten dort gerade ihre Mittagspause.

Der Mann soll sich ausgezogen und vor den Mädchen masturbiert haben - danach flüchtete er. Die Teenager meldeten den Vorfall im Rektorat ihrer Schule. Anhand ihrer Personenbeschreibung konnte der Verdächtige etwa eine Stunde später in der Straße "Rosengarten" vorläufig festgenommen werden. Der Mann ist zwischenzeitlich wieder auf freiem Fuß.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: