Ein Kleinkind stürzt in Renningen aus dem zweiten Stock - obwohl er sechs Meter in die Tiefe fällt, wird der Bub nur leicht verletzt (Symbolbild). Foto: Shutterstock/Eurobanks

Ein Kleinkind stürzt in Renningen aus dem zweiten Stock - obwohl er sechs Meter in die Tiefe fällt, wird der Bub nur leicht verletzt. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Renningen: Ein Kleinkind ist am Freitagnachmittag in Renningen (Kreis Böblingen) aus dem zweiten Stock gestürzt - obwohl er sechs Meter in die Tiefe fiel, wurde der Bub offenbar nur leicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, nutzte der Zweieinhalbjährige einen unbeobachteten Moment - die Mutter war in den Keller gegangen - und ging auf den Balkon. Hier versuchte der Junge, auf ein Baugerüst zu steigen. Dabei rutschte er ab und stürzte zwischen Balkon und Gerüst in die Tiefe. Das Kind landete auf einer Grasfläche; der relativ weiche Untergrund verhinderte vermutlich Schlimmeres.

Eine Nachbarin entdeckte den Buben und verständigte die Mutter. Diese erlitt einen Schock. Der Rettungsdienst brachte das verletzte Kind zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: