Mit einem Rettungshubschrauber wird ein 15-Jähriger in eine Klinik geflogen. Der Junge war beim Klettern abgestürzt. (Symbolfoto) Foto: DRF-Luftrettung

Ein 15-Jähriger stürzt beim Klettern am Albtrauf fünf Meter in die Tiefe und wird von einem Felsen getroffen. Der Junge wird schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Erkenbrechtsweiler: Ein 15-jähriger Junge ist am Donnerstagnachmittag an einer Felswand am Albtrauf bei Erkenbrechtsweiler (Kreis Esslingen) abgestürzt und schwer verletzt worden.

Laut Polizei spielte das Kind mit seinem elfjährigen Bruder am Albtrauf. Als der Ältere gegen 17.45 Uhr an einem Felsen hochkletterte, brach ein Stück Fels ab, und der Junge stürzte zirka fünf Meter die Böschung hinunter. Der abgebrochene Fels fiel auf das Bein des Jungen.

Der Elfjährige lief zum nächstgelegenen Wohnhaus und schlug Alarm, worauf die Bewohner die Rettungskräfte alarmierte. Mit Unterstützung der Bergwacht Lenningen konnte der schwerverletzte Junge geborgen und vom Roten Kreuz erstversorgt werden. Er wurde im Anschluss mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: