Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines weißen Mercedes, der auf der A 81 einen Unfall verursacht und sich danach einfach aus dem Staub gemacht hat. (Symbolbild) Foto: AP

Auf der A81 bei Sindelfingen hat ein Mercedes-Fahrer eine Mini-Fahrerin so bedrängt, dass sie schließlich in die Leitplanke prallte - weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Sindelfingen: Die Polizei sucht den Fahrer eines weißen Mercedes mit Stuttgarter Kennzeichen, der am Samstagabend durch überhöhte Geschwindigkeit und Drängeln auf der A81 in Höhe Sindelfingen-Ost (Kreis Böblingen) aufgefallen war.

Wie die Polizei mitteilt, überholte eine 21-jährige Mini-Fahrerin auf Höhe Sindelfingen-Ost ein anders Fahrzeug, als der Mercedes-Fahrer durch dichtes Auffahren und Lichthupe die 21-Jährige zum Fahrstreifenwechsel nötigte. Als beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe waren, lenkte der Mercedes-Fahrer plötzlich nach rechts. Die junge Frau konnte nur durch starkes Abbremsen einen Zusammenstoß verhindern. Allerdings geriet sie durch die Bremsaktion ins Schleudern und prallte mit ihrem Mini gegen die Mittelleitplanke. Der Mercedes-Lenker hielt kurz an, fuhr dann aber weiter. Die 21-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro.

Der gesuchte weiße Mercedes mit Stuttgarter Kennzeichen hatte eine Sportauspuffanlage und LED-Rücklichter. Bei dem Fahrer soll es sich um einen Mann zwischen 20 bis 35 Jahren mit kurzen Haaren handeln. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/6869230 bei der Polizei zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: